Musik-Aktivitäten

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über die Aktivitäten unseres Musik-Zweiges.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.
 

20.01.2013   Musikalisches Fest in Marseille zum 50. Jahrestag des Elysee-Vertrages

Zum 22.01.2013 fliegen Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums und des Gymnasiums Rahlstedt nach Marseille um gemeinsam mit Jugendlichen aus der Partnerregion Aix-Marseille 4 Tage gemeinsam zu musizieren und am Jahrestag ein gemeinsames Konzert zu veranstalten.
Als sich Staatspräsident de Gaulle vor 50 Jahren an die deutsche Jugend gewandt hat, um für ein neues partnerschaftliches Verhältnis zwischen Frankreich und Deutschland zu werben, war das auch Ausgangspunkt für zahlreiche Austauschprojekte zwischen den beiden Ländern.
Hamburg und Marseille unterstützen das Erlernen der Sprache des Partners und zahlreiche Begegnungen von Jugendlichen. Schulleitungen der beiden Bildungsregionen haben weitere regelmäßige Begegnungsprogramme verabredet. Dazu gehört auch das gemeinsame Musizieren zum 50. Jahrestag. Musik stellt die gemeinsame Sprache dar, die sofort Gemeinsamkeit erleben lässt.
Am 22.01. findet in Marseille nach dreitägigen gemeinsamen Proben das Festkonzert statt.
Im Mai kommen 15 Jugendliche nach Hamburg, um mit Jugendlichen von 10 Hamburger Schulen über ihr Verständnis von Europa ins Gespräch zu kommen.

Hier zwei Songs: "Aufstehen" (Seed) / "Cello" (Udo Lindenberg)

Volker Kuntze





18.01.2013   Welche Musik wurde am Hofe des Sonnenkönigs gespielt?

Diese Frage konnten uns drei aufstrebende Musiker beantworten, die Spezialisten für Alte Musik sind. Auf Vermittlung der Elbphilharmonie besuchten uns Ronina Lischka (Viola da Gamba), Sofie Vandem Eynde (Theorbe) und Raphael Collignon (Cembalo). Sie stellten ihre besonderen Instrumente vor und gaben einige Kostproben ihres musikalischen Könnens.
Im Rahmen des Festivals "Rising Stars" konzertierte das Trio am Dienstag, 15.01.13 in der Laeiszhalle. Eine gemischte Schülergruppe vertiefte ihren Zugang zur Alten Musik und lauschte Kompositionen französischer Meister aus dem späten 17. und frühen 18. Jahrhundert.

Christoph Posselt





10.12.2012   Weihnachtskonzert des Musik-Zweiges am Nikolaustag

"Alt und Junge sollen nun/ von der Jagd des Lebens einmal ruhn;" Mit diesen Versen Theodor Storms begann Fr. Hesch ihre Eröffnungsansprache des Weihnachtskonzertes. Die ca. 250 Schülerinnen und Schüler aus dem M-Zweig sowie weitere Oberstufenschüler musizierten intensiv und bewirkten hoffentlich bei vielen Zuhören in der voll besetzten Ebert-Halle eben dies: Stunden der Einkehr und der freudigen Besinnung.
Das Programm reichte von Händel, Schubert und Schumann bis zu europäischen und amerikanischen Weihnachtsliedern. Höhepunkt des langen Abends war das traditionelle "Macht hoch die Tür", gesungen vom Beo-Chor, Cantiamo und dem Publikum.

Weitere Fotos können Sie auf der Seite von Herrn Mönke sehen.

Christoph Posselt





12.11.2012   Fächerverbindendes Projekt in der 6M

"Hörst Du, wie die Flammen flüstern, knicken, knacken, krachen, knistern…". So beginnt das Gedicht "Das Feuer" von James Krüss. Die Klasse 6M hat im Deutschunterricht bei Frau Schneider das Gedicht gelesen. Die Kinder haben gelernt wie der Autor mit großer Sprachkraft lautmalerisch arbeitet und mit Alliterationen (Stabreimen) Atmosphäre schafft. Im Musik-Unterricht bei Herrn Posselt wurde in Gruppenarbeit Ideen zur Vertonung und musikalischen Illustration gesucht und auf Instrumenten ausprobiert. Mit großem Ernst und Eifer probten die Schüler. Die Ergebnisse dokumentriete Monsieur Labrosse, unser französischer Austauschlehrer.
Die Vertonungen finden Sie unten.



Christoph Posselt





16.10.2012   Die 8M in der Laeiszhalle

Am Abend des 16.10. bot sich uns, der 8M, eine ganz besondere Möglichkeit. Der berühmte Pianist Pierre-Laurent Aimard hatte sich zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und seiner ehemaligen Studentin Tamara Stefanovich ein interessantes Abendprogramm überlegt.
Ausnahmsweise durften wir bei der Einspielprobe zuhören. Danach erklärten sich drei Musiker bereit, uns einige Fragen zu beantworten. Dort erfuhren wir einiges über die Entstehung des Ensembles und das Stück von Ligeti. Um 20 Uhr begann das Konzert mit einem Klaviersolo von Aimard. Dann ging es mit einem Konzert für Klavier und Orchester von Beethoven weiter. Nachdem schon ungefähr eine Dreiviertelstunde vergangen war, führte uns Aimard in das Stück von György Ligeti ein, das ebenfalls für Klavier und Orchester geschrieben war. Die Einführung war interessant, da Ligeti etwas andere Musik schreibt als Mozart oder Beethoven. Trotzdem waren wir sehr überrascht über die unterschiedlichen Tempi und Töne.
Nach der Pause beendeten die Musiker ihr Konzert mit einem Stück für zwei Klaviere und Orchester von Mozart. Die beiden Pianisten spielten es wunderbar leicht, sodass dieses Stück kein Anhängsel nach der Pause wurde, sondern den Konzertabend fulminant beendete.

Julia Bielecki, Celina Grefe 8M





18.06.2012   Auftritte von M-Schülern

Am Ende des Schuljahres zeigten etliche Schülerinnen und Schüler aus dem Musik-Zweig nochmals der Öffentlichkeit ihr Können. Am Donnerstag, 14.6. spielte das Klassenorchester 10M/ME bei der Verabschiedung des für Harburg zuständigen Oberschulrates, Herrn Trauernicht. Extra wurden Kontrabass, Pauken und Notenständer in die Grundschule Alte Forst gefahren.
Am Tag der Musik, 15.6. musizierten Kammermusik-Ensembles in der HASPA-Filiale Alter Postweg. Zum Mittagskonzert für Grundschüler traten die Klassenorchester 7M/ML und 9M auf. Die 7. Klässler stellten dabei auch ihre Instrumente vor. Mit leuchtenden Augen und offenen Ohren ließen sich die zuhörenden Kinder begeistern.

Christoph Posselt





11.06.2012   Ebert-Schüler beim Saisonabschluss in der Laeiszhalle

Zum Ende der Konzertsaison 2011/12 bot die Reihe der Elbphilharmoniekonzerte ein ganz besonderes Erlebnis: Sir Simon Rattle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, mit dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard und dem Orchestra of the Age of Enlightenment!
Der Musik-Profilkurs und etliche Schülerinnen und Schüler der 7M hatten sich für die Musik und gegen das Deutschland-Spiel entschieden. Bereut hat es keiner, konnten wir doch vor der Einspielprobe zwei Musiker des englischen Orchesters, das auf historischen Instrumenten spielt, sprechen und vieles über das Orchester und die Besonderheiten der historischen Aufführungspraxis erfahren. Ein erster Höhepunkte war, dass sich der berühmte französische Pianist fast eine halbe Stunde Zeit nahm, um mit den Schülern über das spezielle Werk des Abends zu reden: Ravels Klavierkonzert für die linke Hand.
Das Konzert in der ausverkauften Laeiszhalle war schlichtweg grandios! Die "alten Hasen" des Profilkurses waren genauso beeindruckt wie die "Frischlinge" aus der 7M.

Christoph Posselt





07.06.2012   Klassenorchester 10M/ME gibt sein Abschiedskonzert

Die Umstände waren widrig: Wegen eines Bombenfundes in Heimfeld waren die Zufahrten gesperrt und etliche Zuhörer kamen nicht zur Ebert-Halle. Glücklicherweise hatten es aber viele geschafft und so konnte mit Verspätung doch noch das Abschiedskonzert beginnen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten, dass sich sechs Jahre Musikzweig gelohnt haben und dass sie auf beachtlichem Niveau ein anderthalbstündiges Konzert geben konnten. Das Orchester spielte sechs Stücke unterbrochen von kammermusikalischen und solistischen Beiträgen. Am Ende kam eine durchaus wehmütige Stimmung auf, auch bei den Leitern, Herrn Thiemann und Herr Posselt. Kulinarische Köstlichkeiten am von Eltern organisierten Büffet ließen den Abend ausklingen.

Christoph Posselt





14.05.2012   Sommerkonzert des Musikzweiges

Auch wenn es erst der 10. Mai war, die Temperaturen in Heimfeld und vor allem in der Ebert-Halle waren wahrlich sommerlich schwül. So passten bestens die heißen Rhythmen, auf der Bühne vorgetragen von den verschiedenen Ensembles der Schule, dazu.
Sommerkonzerte sind auch Abschiedskonzerte: Für unsere Abiturientinnen und Abiturienten war es das letzte große Schulkonzert. Wir freuen uns, Euch als Ehemalige im Publikum und vielleicht auch mal in einem Ehemaligenensemble begrüßen zu dürfen!
Dank gebührt Herrn Heiko Mönke für die Bereitstellung zahlreicher Fotos!

Die Fotos von Herrn Mönke finden Sie hier.
Lesen Sie auch Frau Gärtners ausführliche Konzertkritik.

Christoph Posselt





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43