MINT-Aktivitäten

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über die Aktivitäten unseres MINT-Zweiges.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.

14.06.2012   In unserem Schulgarten tut sich was

Seit einigen Monaten arbeiten verschiedene Schülergruppen in unserem Schulgarten. Die "Künstler" der Oberstufe z.B. gestalten ein Stillleben mit Gras in alten Möbeln. Die Klima-AG baut im Gewächshaus Tomaten und Paprika an. Die MINT-Klassen bepflanzen Beetkästen mit Gemüse, untersuchen geernteten Salat auf bestimmte Inhaltsstoffe und verschönern den Schulgarten mit Blumen.

Kerstin Gleine





14.06.2012   Astronomie-AG beobachtet Venus-Transit

Am Mittwoch, dem 6.6. trafen sich 15 Schülerinnen und Schüler zusammen mit einigen Eltern zum Sonnenaufgang um fünf Uhr auf dem Schuldach des Ebert-Gymnasiums. Trotz Kälte und leichter Bewölkung konnten wir recht gut den Venus-Transit beobachten. Dabei war auf der Sonnenscheibe der Schatten der Venus als kleiner Punkt prima zu erkennen. Dieser Punkt wanderte bis etwa 6:45 Uhr über die Sonnenscheibe und verließ sie dann. Beobachtet haben wir das Spektakel mit besonderen Sonnenbeobachtungsbrillen sowie auf einem Schirm, auf dem das Bild der Sonne durch ein Teleskop projiziert wurde. Das nächste Mal kann man einen Venus-Transit im Dezember 2117 beobachten.

Marco Möller





14.06.2012   Das Ebert auf dem 7. Extrem Wetterkongress im Studio Hamburg

Sieben Schülerinnen des Physikkurses der 8M beteiligten sich mit einem Vortrag zum Thema "Entstehung eines Wärmegewitters" am 7.Extem Wetterkongress in Hamburg im Rahmen des Schulprogramms : "Schüler erklären Naturwissenschaften".
Das Publikum kam aus den Schulen in Hamburg und Umgebung, um sich die Beiträge der einzelnen Schülergruppen anzuhören.
Daneben konnte man in den verschiedenen Studios spannende Vorträge von renomierten Wissenschaftlern zu weltweiten extremen Wettersituationen, ihrer Entstehung und den Folgen für die Umwelt anhören.

Hier finden Sie den zugehörigen Beitrag auf Youtube.

Kerstin Gleine





14.06.2012   Verkehrszählung im Geographieunterricht

Am 14.05.12 hat die Klasse 5T1 im Geographieunterricht eine Verkehrszählung durchgeführt. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt und die verschiedenen Themenuntersucht. Danach haben wir zu unserem Schwerpunkt pro Gruppe jeweils ein Plakat angefertigt, wozu wir auch unsere mathematischen Künste brauchten, nämlich aus dem Thema Statistik: Wir haben Diagramme erstellt, sowohl Kreisdiagramme als auch Streifen- und Balkendiagramme!
Wir haben diese Themen bearbeitet: 1. PKW-Insassen zählen, umzu untersuchen, wie umweltfreundlich die Menschen fahren, da es ja besser ist, mit 4 Personen zu Auto zu fahren, als alleine. 2. Bus-Insassen zählen, um herauszufinden, wie gut der Bus ausgelastet ist. 3. Bahn-Insassen zählen, da es gut ist mit der Bahn zu fahren, wenn es viele Insassen gibt. 4. Passanten befragen, damit wir uns ein Bild machen können, wer zumeist mit dem Auto, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem ÖPNV fährt.
Unsere Ergebnisse kann man sich auf den Plakaten anschauen. Es war eine abwechslungsreiche Schulstunde, die viel Spaß gemacht hat!

Alicia Mensing und Florine Bromund, 5T1





02.04.2012   Teilnehmerrekord beim Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Jahr haben am 19.03. wieder Schülerinnen und Schüler des Ebert-Gymnasiums am beliebten Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Fast 200 eifrige Mädchen und Jungen rechneten, knobelten und kombinierten um die Wette. Diese Teilnehmerzahl ist ein neuer Rekord!
Der Känguru-Wettbewerb wird bundesweit durchgeführt und zeichnet sich durch originelle und anregende Mathe-Aufgaben aus. Jeder Teilnehmer bekommt als Anerkennung eine Urkunde und einen kleinen Preis. Wer sehr viele Aufgaben richtig bearbeitet hat, kann darüber hinaus weitere, tolle Preise gewinnen.

Elke Stuthmann





30.03.2012   Fußball-Nationalspieler können auch Mathe

Am 19.03. besuchten zwei Fußballstars das Ebert-Gymnasium. Die Nationalspieler Marcell Jansen (HSV) und Lena Goeßling (Vfl Wolfsburg) haben gemeinsam mit der Klasse 7M Werbung für den Mathematik-Wettbewerb "Mathe macht das Tor" gemacht. Dies ist ein bundesweiter Klassenwettbewerb, der von der Stiftung Rechnen ins Leben gerufen wurde und auf der Online-Lernplattform bettermarks durchgeführt wird. Die Klasse 7M hat bereits im letzten Jahr daran teilgenommen und mit viel Engagement eine guten Platz im oberen Teilnehmerfeld von über 1000 Klassen erzielt. Auch dieses Jahr nimmt die Klasse wieder teil.
Bei ihrem Besuch am Ebert-Gymnasium zeigten Lena und Marcell in einer Mathestunde, was sie noch im Thema "Bruchrechnung" drauf haben. Nachdem viele Autogrammkarten geschrieben und alle Fragen beantwortet waren, gab es noch genügend Zeit für ein gemeinsames Fußballspiel "Mädchen gegen Jungen". Hier hat jeder sein Bestes gegeben und die Fußballstars waren beeindruckt, wie gut auf unserem Schulhof gekickt wird! Auf jeden Fall hat es allen sehr viel Spaß gemacht!

Elke Stuthmann





24.02.2012   2. Platz im Regionalwettbewerb Jugend forscht

Am Freitag und Samstag (17./18.02.12) nahm unser Jugend-forscht-Team der S4 (Conny Li, Jannis Neitzke-Movahedi und Jens Budde) am Regionalwettbewerb Hamburg Elbe in der TUHH teil und konnte sich über einen tollen 2. Platz für eine Forschungsarbeit aus dem Bereich Technik mit dem Thema "Herstellung von Biogas aus Schulgartenabfällen" freuen.
Insgesamt beteiligten sich über 250 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgänge verschiedener Schulen mit insgesamt 100 Projekten aus den Forschungsbereichen Geo- und Raumwissenschaften, Arbeitswelt, Mathematik, Informatik, Biologie, Technik, Physik und Chemie.

Kerstin Gleine





17.11.2011   Team aus Jahrgang 8 gewinnt den 3. Platz am Tag der Mathematik

Mit Teams aus dem Jahrgang 7 "Die jungen Wilden" (Philipp Baltruschat, Jean-Luc Dunker, Lorenz Schweier, Parwies Shahsavari, Carla Sturm) und dem Jahrgang 8 "Die Unschlagbaren" (Alexander Dam, Philipp Dreibrodt, Kolja Frahm, Arne Kelm, Helen Schulz) trat das Ebert Gymnasium zum diesjährigen Tag der Mathematik am 12.11.11 in der Universität Hamburg an.
Helen schreibt über diesen Tag:
"Das Friedrich Ebert Gymnasium hat mit zwei Teams am Tag der Mathematik teilgenommen. Dort werden Vorträge über Mathe gehalten und außerdem ein Wettbewerb veranstaltet. Nachdem wir angekommen sind und kurz eingeführt wurden, sind wir auch schon in die Räume gegangen, wo wir rechnen sollten. Dann haben wir die Aufgaben bekommen und hatten zwei Stunden Zeit, die Aufgaben zu bearbeiten. Nach der Rechenphase, haben wir uns in der Zeit bis zur Preisverleihung einige Vorträge von Herrn Mackens (TU-Harburg) angehört und die anderen Programmteile angeschaut. Ein weiteres Highlight war das Bauen von Körpern mit Klickies. Als endlich um 17:00 die Preisverleihung anfing, waren wir auch schon sehr erschöpft , aber auch aufgeregt. Letzten endlich hat sich der ganze Tag gelohnt, da wir ( Die Unschlagbaren) 3. geworden sind und auch einen kleinen Preis gewonnen haben. Alles in allem war es ein toller Samstag."

Dr. Jens Wörmer





04.11.2011   Erster Schüler-MINT-Kongress

Die zahlreichen Besucher konnten nur staunen, welch vielfältigen Experimente und technische Aufbauten die Schülerinnen und Schüler im Foyer der Ebert-Halle präsentierten: Kühlschränke, schallgedämpfte Miniaturhäuser, Stromgewinnung aus Kartoffeln und ein Biogasreaktor, um nur einige wenige zu nennen.
In der Halle eröffnete Frau Hesch mit dem Orchester Con Moto den Kongress musikalisch. Auch der Schulrat, Herr Trauernicht, war gekommen, um unserer Schule Anerkennung für das innovative Konzept zu zollen. Besonders ist Frau Gleine zu danken, die sich intensiv, um den Aufbau des MINT-Zweiges und die Organisation des Kongresses gekümmert hatte.
In einer Vielzahl von Vorträgen sprachen Schülerinnen und Schüler über Luftfahrt, Umwelttechnik und angewandte Mathematik. Renommierte Experten, wie Ralf Schliwa von Airbus, Frau Prof. Kuchta und Herr Prof. von Estorff von der TUHH, waren gekommen und weiteten den Horizont des Publikums.

Christoph Posselt





03.11.2011   Forschungstag an der TUHH mit S3 Schülern unserer Klima AG

Im Rahmen unseres Forschungsprojekts REGEN (Renewable Energy Generation) in Kooperation mit der TUHH ( Bereich Umwelttechnik/ Verfahrenstechnik) und der Airbus-Foundation besuchten wir die TUHH, um uns detailliert über die verschiedenen Verfahren der Biogaserzeugung zu informieren.
Wir möchten herausfinden, welche Möglichkeiten es gibt, die Biomasse aus Abfällen im Garten und Haushalt für eine Gewächshausheizung zu nutzen. Unsere Forschungen finden sowohl an Messstationen im Schulgarten unserer Schule als auch in den Laboren der TUHH statt.

Kerstin Gleine





Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44