Back  Top  Profile  Oberstufenformulare  Wassersport  

Die Profil-Oberstufe

Das, was uns in der Beobachtungs- und Mittelstufe wichtig ist, wird in der Profiloberstufe aufgegriffen. Gerade im Profilbereich, der etwa ein Drittel des gesamten Unterrichts ausmacht, besitzt jede Schule die größte Gestaltungsfreiheit, während außerhalb des Profils die Rahmenbedingungen stark durch behördliche Vorgaben geregelt sind.

Um diesen Freiraum optimal zu nutzen, verfolgen wir am Friedrich-Ebert-Gymnasium grundsätzlich folgende Ziele:

  • Klare Schwerpunktsetzungen durch B√ľndelung verwandter F√§cher in einem Profil,
  • Ber√ľcksichtigung verschiedener F√§higkeiten, Neigungen und Interessen von Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern durch deutliche Unterschiedlichkeit der Profile,
  • Auspr√§gung eines Formats, durch das angemessen auf die Abiturpr√ľfung vorbereitet wird,
  • Qualifizierte Anschlussm√∂glichkeiten in Beruf und Hochschule.
Au√üerdem √ľberpr√ľfen wir laufend, ob die Profilgestaltung den sich ver√§ndernden Gegebenheiten und Bed√ľrfnissen entspricht. Dies hat zur Gr√ľndung des Profils "Gesundheit und Umwelt" mit den profilgebenden F√§chern Sport und Biologie in diesem Schuljahr gef√ľhrt.

Insgesamt bieten wir somit am Friedrich-Ebert-Gymnasium f√ľnf Profile an, bei denen die profilgebenden F√§cher aus den Bereichen K√ľnste, Naturwissenschaften, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Sport stammen.




Die angebotenen Profile am Ebert-Gymnasium

  • Eine Welt der Kultur (y-Profil):
    Musik oder Kunst(4-5)*, Geschichte(4-5) *, Theater(2) und Seminar(2) **.
    Hier k√∂nnen die Sch√ľler*innen zwischen Musik/Kunst und Geschichte als profilgebendes Fach w√§hlen.
  • Macht der Erkenntnis und Pflicht zur Verantwortung:
    Chemie(4-5) *, Physik(4-5) *, PGW(2) und Seminar(2) **.
    Hier k√∂nnen die Sch√ľler*innen zwischen Chemie und Physik als profilgebendes Fach w√§hlen. Das jeweils andere Fach wird dann auf grundlegendem Niveau unterrichtet.
  • Welt im Wandel:
    Biologie(4-5) *, Geographie(4-5) *, PGW(2) und Seminar(2) **.
    Hier k√∂nnen die Sch√ľler*innen zwischen Biologie und Geographie als profilgebendes Fach w√§hlen.
  • Weltweit verbunden (y-Profil):
    Französisch(4-5) * oder Spanisch(4-5) *, Geschichte(4-5), Theater(2), Seminar(2) **
    Hier k√∂nnen die Sch√ľler*innen zwischen Franz√∂sisch/Spanisch und Geschichte als profilgebendes Fach w√§hlen.
  • Gesundheit und Umwelt:
    Sport(4-5) *, Biologie(4-5) *, PGW(2) und Seminar(2) **.
    Hier k√∂nnen die Sch√ľler*innen zwischen Sport und Biologie als profilgebendes Fach w√§hlen.
*4 WStd. im 11. Jahrgang und 5 WStd. im 12. Jahrgang
**Das Seminar findet nur in Jahrgang 11 statt

Einen kurzen √úberblick √ľber die Angebote unserer Oberstufe finden Sie hier, genauere Informationen √ľber die Inhalte der Profile erhalten Sie in der Informationsbrosch√ľre.

Um die Interessen unserer Sch√ľler zu ber√ľcksichtige und ihnen eine noch abwechslungsreiche Auswahl an Profilen und weiteren F√§chern bieten zu k√∂nnen, kooperieren wir mit allen weiterf√ľhrenden Schulen in Harburg. Unsere Sch√ľler k√∂nnen somit ein Profil oder auch einen bei uns nicht angebotenen Kurs an der Nachbarschule belegen, ohne seine ansonsten gewohnte Umgebung am Friedrich-Ebert-Gymnasium verlassen zu m√ľssen. Insbesondere k√∂nnen somit unsere Sch√ľlerinnen und Sch√ľler, auch wenn sie ein Profil an der Nachbarschule belegen weiterhin unsere vielf√§ltigen musikalischen, naturwissenschaftlichen und sportlichen Angebote nutzen.

Auf die Kernf√§cher Deutsch, Englisch und Mathematik wird weiterhin viel Wert gelegt, da sie ein bedeutender Bestandteil des Abiturs und wichtig f√ľr den weiteren beruflichen Fortgang sind. Aus diesem Grund bieten wir unseren Sch√ľlern im 11. Jahrgang in den Kernf√§chern auf erh√∂htem Niveau im Rahmen eines Erg√§nzungskurses eine zus√§tzliche Stunde an. Hier k√∂nnen die Inhalte vertieft und die Facharbeit intensiviert werden.




Wassersport am Friedrich-Ebert-Gymnasium

Rudern, Kanu, Kajak und Drachenboot

Informationen zur Wahl eines Wassersportkurses S1 / S3

Sch√ľlerinnen und Sch√ľler, die

  • Freude an der Bewegung auf dem Wasser und in der Natur haben
  • gerne spannende Sportarten wie Rudern, Kajak-, Kanu- oder Drachenbootfahren lernen m√∂chten
  • Spa√ü an der Arbeit in der Gruppe haben,
sind bei uns im Wassersportangebot S1 / S3 genau richtig.

Vorab einige Informationen:
Wir betreiben unseren Wassersport auf der Pionierinsel in einem kleinen Nebenhafen an der Elbe oder am Neul√§nder See in der N√§he der Wasserskianlage. Beide Bootsh√§user sind mit dem Bus oder mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen. Jede Sch√ľlerin und jeder Sch√ľler, der Wassersport w√§hlt, muss schwimmsicher sein und einen entsprechenden Nachweis vorlegen (das wird auf jeden Fall √ľberpr√ľft)!

Informationen zum Rudern:
Gerudert wird in Gigbooten, das sind lagestabile Vierer-Ruderboote mit einem Steuermann.
In den warmen Sommermonaten sollen m√∂glichst viele Sch√ľlerinnen und Sch√ľler in Rudereiner wechseln, die Skiff genannt werden. Der anspruchsvolle Bewegungsablauf beim Rudern und die Abstimmung im Boot stellen interessante Herausforderungen dar, die durch √úbung bew√§ltigt werden k√∂nnen. Im Verlauf des Unterrichts nimmt die Bootssicherheit zu und die Grundtechnik wird verbessert. Eigenverantwortlich sollt ihr nach einer Einf√ľhrungsphase bestimmte Aufgaben bew√§ltigen.

Informationen zum Kanufahren:
Kanu ist ein Oberbegriff f√ľr alle mit einem Paddel gefahrenen Sportboote, die in Kajaks und Kanadier unterschieden werden. Im Kajak sitzt man in Fahrtrichtung und paddelt mit einem Doppelpaddel auf beiden Seiten. Im Kanadier wird mit Stechpaddeln gefahren und man paddelt l√§ngere Zeit auf einer Seite. Gesteuert wird im Kajak und Kanadier mit besonderen Steuerschl√§gen, die ihr im Kursus lernt und sp√§ter anwenden k√∂nnt.
Zus√§tzlich wird in die Sportart "Kanupolo", das einem Basketballspiel auf dem Wasser √§hnelt, und dem Drachenbootsport eingef√ľhrt.
Erg√§nzend wird neben der Praxis auch theoretisch in unterschiedliche Kanusporttechniken und Sicherheitsaspekte eingef√ľhrt.
Auch hier kommt es auf Kooperation, Ausdauer, Kommunikation und gegenseitigen Respekt an!

Winterhalbjahr Im Winterhalbjahr werden verschiedene Angebote gemacht. Dazu gehören z.B.
  • Angebote aus Mannschaftssportarten f√ľr die √úbergangszeit (Basketball, Flagfootball, Volleyball, Handball u.√§.)
  • Einf√ľhrung in Gleichgewichtssportarten wie Waveboard und Waveboardhockey
  • Zirkel- und Koordinationstraining,
  • Kleine Trainingseinf√ľhrungen mit Ausdauerangeboten oder intensiven Trainingsm√∂glichkeiten


F√ľr das Wassersportteam des Friedrich-Ebert-Gymnasiums
Michael Mahncke-Iwe