Back  Top  

AktivitÀten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



05.09.2014   Berlin-Fahrt der 10. Klassen

In der ersten Schulwoche reisten die 10. Klassen fĂŒr eine politisch-historische Studienfahrt nach Berlin. Das umfangreiche Programm fĂŒhrte uns unter anderem in den Reichstag, zum Holocaust-Mahnmal, zur Stasi-GedenkstĂ€tte Hohenschönhausen und zum Deutschen Historischen Museum. Wir fuhren mit FahrrĂ€dern auf Spurensuche nach der Berliner Mauer und erlebten eine AuffĂŒhrung des Udo Lindenberg Musicals "Hinterm Horizont".

Alle waren sich einig: Das war eine rundum gelungen Fahrt in die Hauptstadt!

Christoph Posselt


08.07.2014   Zero emission - aus dem Auspuff kommt nur Wasser

Ein halbes Jahr hat Tim BrĂŒbach aus der 8 ME2 an seinem Wasserstoffauto gebastelt. Die Idee: die Windenergie, die Tag und Nacht in Norddeutschland zu Strom gemacht wird, soll in Form von Wasserstoff gespeichert werden, um damit ein Auto zu betreiben. Diese Idee hat Tim umgesetzt und ein Auto gebaut, das nur mit Wasserstoff fĂ€hrt. Aus dem Auspuff dieses Autos tritt nur Wasserdampf aus, es setzt null Schadstoffe frei, daher: zero emission! Die Brennstoffzelle, die Tim dafĂŒr braucht, hat er beim Start des Zero emission-Wettbewerbs, der von eon-Hanse unterstĂŒtzt wird, bekommen. Sie wandelt Wasserstoff in Strom um. Als Wasserstoffspeicher dient ihm ein abklemmbarer Luftballon. Den Wind hat Tim mit einem Fön simuliert und diesen ĂŒber einen kleinen Propeller in Strom umgewandelt, der wiederum den Wasserstoff fĂŒr Tim Luftballon-Tank liefert. Das Basteln ist Tims Leidenschaft, und so hat er seine Arbeit in vielen Filmen und einem umfangreichen Protokoll dokumentiert. Entsprechend spannend ist die Preisverleihung am Montag, dem 6.7.14 im GĂ€stehaus von eon-Hanse an der Außenalster. Der dritte Preis wird vergeben, der zweite, der erste - EnttĂ€uschung macht sich schon breit - da kĂŒndigt die Senatorin Jutta Blankau eine Sonderpreis an, den prompt Tim erhĂ€lt! FĂŒr seine großartige selbststĂ€ndige ForschertĂ€tigkeit bekommt er neben einer Urkunde ein beachtliches Preisgeld. Herzlichen GlĂŒckwunsch! Und Tim will weiterbasteln: fĂŒr die Sommerferien hat er schon PlĂ€ne, wie er sein Fahrzeug weiterentwickeln möchte.

Cornelia Freitag


26.06.2014   Abschiedskonzert der 10M/ME - Around The World

Am 19. Juni gab das Klassenorchester 10M/10ME unter der Leitung von Herrn Thiemann sein Abschiedskonzert "Around The World" in der Eberthalle. Das Orchester hatte ein gut zweieinhalb stĂŒndiges Programm erarbeitet, das nicht nur StĂŒcke aus den letzten Konzerten, sondern auch neu erarbeitete Werke zu Gehör brachte. Als GĂ€ste des Abends spielten die ehemaligen SchĂŒler Jonas Aldag (Violine) und Lennard Wenk (Klavier) den ersten Satz einer Violinsonate von Dvorak. Ein Highlight des Abends war neben der "Jupiter"-Bearbeitung (Holst) das Medley "Lion King". Außerdem bereicherten kleinere solistische BeitrĂ€ge das Programm. Isabella Huber sang "The last Unicorn". Frau Beinschob und Herr Posselt begleiteten das Orchester mit Percussion-Instrumenten und Pauken. Die gut 270 Zuschauer dankten mit stehendem Applaus. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler bedankten sich herzlich bei ihrem ehemaligen Klassenlehrer und langjĂ€hrigen Musiklehrer Herrn Thiemann!

Christoph Posselt


25.06.2014   Bye-bye GAPP! Bis zum Oktober!

Nach drei wunderbaren, mit AktivitĂ€ten voll gepackten Wochen haben unsere 22 amerikanischen GastschĂŒler aus Saint Louis und ihr Lehrer Larry Anderson heute frĂŒh Hamburg verlassen. Die TrĂ€nen flossen zum Abschied reichlich sowohl bei den SchĂŒlern als auch den Eltern, die die Zeit mit den neuen Familienmitgliedern sehr genossen haben. Wir wĂŒnschen den amerikanischen GAPPern noch ein paar tolle Tage in SĂŒddeutschland und einen sicheren Heimflug am Samstag.
Am 1. Oktober fliegen wir zum Gegenbesuch in die USA, das wird ein tolles Wiedersehen! Wir freuen uns schon sehr darauf.

Heike Zander-Hagemann


25.06.2014   MĂ€dchen Klasse 6M1 erfolgreich beim Fußballturnier

Ein MĂ€dchen-Team der Klasse 6M1 hat unsere Schule erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften im Fußball vertreten. Toll gemacht, MĂ€dels, wir sind stolz auf euch!
Ein besonderer Dank geht an die beiden VĂ€ter, die als Trainer tolle Arbeit geleistet haben, und an die MĂŒtter, die fĂŒr das leibliche und seelische Wohl sorgten.

Heike Zander-Hagemann


23.06.2014   Mit dem Reisebus in die Römerzeit

Am 13. Juni 2014 trafen sich alle LateinschĂŒlerinnen und -schĂŒler der 9. Klassen morgens frĂŒh um 7.15 Uhr mit Herrn Thiemann und Herrn Heyde, um mit dem Bus in die Römerzeit zu fahren. Ziel war zunĂ€chst das Römisch-Germanische Museum in Köln, wo wir an FĂŒhrungen teilnahmen. Am nĂ€chsten Tag standen „Schwerter, Brot und Spiele“ auf dem Programm: Unter diesem Motto nĂ€mlich stand das Römerfest auf dem AusgrabungsgelĂ€nde in Xanten, wo ĂŒber 500 Re-enactors sich als Gladiatoren, LegionĂ€re und römische Marktfrauen verkleidet hatten, um uns eindrucksvoll zu demonstrieren, wie das Leben im Imperium Romanum wirklich aussah, klang und schmeckte.
Selbst Herr Thiemann griff begeistert zu gladius und clipeus, Schild und Schwert der römischen Legionen. Erschöpft, aber glĂŒcklich stiegen wir am 14. Juni 2014 am Schwarzenberg wieder aus dem Bus. Hoffentlich lĂ€sst sich diese lehrreiche Exkursion fĂŒr weitere Lateingruppen wiederholen!

Weitere Informationen zum Römertag finden Sie hier

Philipp Heyde


19.06.2014   Unser Besuch im DESY

Am Donnerstag, dem 12.06.2014, machten wir, die Klasse 8ME2, mit unserem Klassenlehrer Herrn BĂ€tjer einen Ausflug zum DESY. Dort erwartete uns eine von Studenten organisierte Physikshow.
Verpackt in eine weniger realistische Story, wurden spannende Experimente durchgefĂŒhrt. Die Versuche zeigten unter anderem interessante PhĂ€nomene der Naturwissenschaften; Chemische und Physikalische ZusammenhĂ€nge wurden sowohl fĂŒr die Älteren, als auch fĂŒr die JĂŒngeren im Publikum verstĂ€ndlich erklĂ€rt. So erfuhren wir zum Beispiel, wie ein Geysir funktioniert, oder dass die Stimme beim Einatmen von Schwefelhexafluorid tiefer wird.
Schließlich kamen die Hauptpersonen nach einer Reise um die Welt, stĂ€ndig begleitet von den Naturwissenschaften, durch verschiedenste LĂ€nder und konnten dem Publikum am Ende den Tessla-Generator prĂ€sentieren.

Finja Gilles & Johanna Korst, 8ME2


18.06.2014   Begegnungskonzert zum "Tag der Musik"

Zum ersten Mal haben Harburger SchĂŒler zum "Tag der Musik" ein gemeinsames Konzert in der Friedrich-Ebert-Halle gegeben. Beteiligt waren die Goethe-Schule (GSH), das Friedrich-Ebert-Gymnasium, die Jugendmusikschule und die Akademie fĂŒr Musik und Kultur Hamburg. Eingeladen waren die Grundschulen der Umgebung, die mit ĂŒber 500 SchĂŒlern gekommen waren. Die Chöre der Schulen Grumbrechtstraße und Kerschensteinerstraße bereicherten das zweistĂŒndige Programm durch eigene BeitrĂ€ge.

Christoph Posselt


18.06.2014   MdB Metin Hakverdi am Ebert

Der Bundestagsabgeordnete Herr Metin Hakverdi war am 12. Juni zu Gast bei uns am Ebert-Gymnasium. FĂŒr unsere amerikanischen GĂ€ste und ihre deutschen Gastgeber erlĂ€uterte er die Unterschiede zwischen dem amerikanischen und deutschen Parlamentssystem und stand fĂŒr Fragen aller Art sowie fĂŒr Fotos geduldig zur VerfĂŒgung.
Herr Hakverdi betonte die Wichtigkeit des deutsch-amerikanischen SchĂŒleraustausches und hieß unsere SchĂŒlergruppe aus Kirkwood herzlich willkommen. In seiner Schulzeit war Herr Hakverdi selbst ein Jahr AustauschschĂŒler in den USA.
Am Wochenende 21./ 22. Juni fÀhrt die GAPP-Gruppe nach Berlin und wird dort u.a. den Arbeitsplatz von Herrn Hakverdi kennen lernen.

Heike Zander-Hagemann


15.06.2014   Daniel DĂŒsentrieb Technik Wettbewerb 2014 - Ebert-Gymnasium holt den 1. Preis - 2000 Euro Preisgeld

Beim diesjĂ€hrigen Daniel DĂŒsentriebwettbewerb zum Thema Sanfte MobilitĂ€t hat unsere Schule zum den 1. Preis geholt. Über 350 SchĂŒler unserer Schule haben sich wieder beteiligt.
Zum 4.Mal nahm unsere Schule am Wettbewerb teil und holte 2mal einen 1. und 2mal den 2. Platz!
Insgesamt haben 26 Schulen in Hamburg und mehrere Schulen aus den benachbarten BundeslÀndern am Wettbewerb teilgenommen.
Dieser Erfolg war möglich, weil sich viele unserer SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus Unter-Mittel- und Oberstufe sehr engagiert unter Anleitung von uns Lehrerinnen und Lehrern mit den Themen und Aufgabenstellungen rund um das Thema "Nachhaltige MobilitĂ€t" beschĂ€ftigt und am Ende hervorragende Arbeitsergebnisse in allen Wettbewerbsteilen erzielt haben. Die diesjĂ€hrige Auszeichnungsveranstaltung fand in der Technischen UniversitĂ€t Hamburg Harburg mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft statt.
Der Hamburger Daniel-DĂŒsentrieb-Preis wird im Rahmen eines naturwissenschaftlich - technisch orientierten interdisziplinĂ€ren Wettbewerbs vergeben. Die Behörde fĂŒr Schule und Berufsbildung, der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und die Technische UniversitĂ€t Hamburg-Harburg, die den Wettbewerb ausschreiben, sowie die Innovationsstiftung Hamburg, die die Hauptpreise stiftet, wollen die Schulen, die LehrkrĂ€fte und die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler in ihrem Bestreben unterstĂŒtzen, den naturwissenschaftlich - technischen Unterricht zu fördern und weiter zu entwickeln, insbesondere auch zur aktiven BeschĂ€ftigung mit solchen naturwissenschaftlich-technischen Themen anregen, die aus dem Erfahrungsumfeld der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler stammen.

Kerstin Gleine, Koordinatorin MINT


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47