Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



27.01.2014   Tag der offenen T├╝r

W├Ąhrend drau├čen eisige Temperaturen herrschten, konnten sich unsere zahlreichen Besucher im Schulhaus aufw├Ąrmen. Nat├╝rlich nicht nur kulinarisch bei einem hei├čen Kaffee oder einem Chili con Carne, sondern auch die Chemie bot "hei├če" Experimente zum Staunen. Musik- und MINT-Zweig pr├Ąsentieren Arbeitsergebnisse und Fachvertreter informierten Eltern und Kinder in Beratungsgespr├Ąchen ├╝ber die Vorz├╝ge unserer Lernangebote. Darbietungen der Einrad-AG, Schnupperstunden der Fremdsprachen, St├Ąnde der Indien-AG und des Schulsanit├Ątsdienstes und vieles andere mehr zeigten die Vielfalt unserer Schule.

Christoph Posselt


24.01.2014   So w├╝nschen wir uns den Seevekanal

Sch├╝ler der 5T1 des Ebert-Gymnasiums haben in eigenen Bildern gemalt, wie sie sich den Seevekanal vor dem Phoenix-Center w├╝nschen ┬ľ und dabei im Malwettbewerb des Bezirksamtes Harburg vier Preise gewonnen, herzlichen Gl├╝ckwunsch! Zwei erste Preise gingen an Souhaib Fouda und Thore Pick, beide gewannen einen Wasserforscher-Rucksack, mit dem sie im Sommer die Lebewesen im Gew├Ąsser untersuchen k├Ânnen. Emin Khalilov gewann mit seiner Darstellung einer Strom erzeugenden Wasserm├╝hle am Kanal einen zweiten Preis und Sanya-Ria Singh mit ihrem farbenfrohen Bild einen dritten Preis. F├╝r die Umsetzung dieses Projektes hatte sich die Klasse im MINT-Unterricht mit dem Gew├Ąsser Seevekanal besch├Ąftigt und hatte dann im Kunstunterricht die Ideen umgesetzt. Sch├Ân war auch, dass viele Sch├╝ler der Klasse bei der Preisverleihung dabei waren und ihren Mitsch├╝lern kr├Ąftig applaudierten. Jetzt k├Ânnen die Bilder eine Woche lang im Phoenix-Center angeschaut werden.

Cornelia Freitag


22.01.2014   Sch├╝lerkurs Teilchenphysik

Wir fuhren morgens um 8.00 Uhr mit sechs Sch├╝lern aus der 10. Klassenstufe zur Sophie-Barat-Schule und gingen in den neuen Physikraum. Dort warteten wir noch auf die Teilnehmer der anderen drei Schulen und als sie angekommen waren, konnte es endlich losgehen.
Nach einer knappen Einf├╝hrung der Physiklehrerin der Sophie-Barat-Schule erhielten wir Sch├╝ler jeder eine Karte mit einem Elementarteilchen (z.B. Austauschteilchen: Photon). Nun lag es an uns, eigenh├Ąndig Gruppen zu bilden - je nach Eigenschaften unserer Elementarteilchen. Nach der Gruppenbildung erarbeiteten wir einen Kurzvortrag, damit jede Gruppe die notwendigen Informationen besa├č. Nachdem die Vortr├Ąge geendet hatten, hatten wir dann eine Mittagspause.
Nun h├Ârten wir noch einen Vortrag zu den Entdeckungen der jeweiligen Teilchen von Frau Ottenberg. Danach kamen wir zu dem praktischen Teil dieses Exkurses: dem Bau einer Nebelkammer um verschiedene Elementarteilchen sichtbar zu machen. Hierf├╝r ben├Âtigten wir Alkohol, Trockeneis, Filz, einen Glaskasten und eine Holzplatte. Durch das Trockeneis bildete sich aus dem vorher verdampften Alkohol eine Art Nebel. Mit Taschenlampen versuchten wir nun ein paar der Teilchen f├╝r das Auge erkennbar zu machen und bei allen gelang es auch. Diese erste Etappe zum Thema Teilchenphysik war wirklich interessant und ich freue mit schon auf die N├Ąchste.

Fabienne Steinkraus (10L)


10.01.2014   PGW-Kurs besucht Podiumsdiskussion

Der PGW-Kurs im dritten Semester von Herrn Neumann hat eine Podiumsdiskussion in der K├Ârber-Stiftung zum Krieg in Syrien besucht.

Lesen Sie hier den Bericht von Jannik Jobst.

Christoph Posselt


18.12.2013   Stimmungsvolles Weihnachtskonzert in der Ebert-Halle

Wegen Sturm Xaver mussten wir unser Weihnachtskonzert um anderthalb Wochen verschieben. Am Montag, 16.12. konnten dann unsere Ensembles auf die Ebert-B├╝hne und vor gro├čem Publikum h├Âren lassen, an welchen St├╝cken ge├╝bt wurde. Die Klasse 5 M erlebte ihren ersten Auftritt bei unserem Konzert.
Weihnachtliche Kl├Ąnge des C-Orchesters er├Âffneten den langen Reigen der musikalischen Beitr├Ąge. Am Ende stand der Oberstufenchor Cantiamo mit einem Kammerorchester. Zum Abschluss sangen beide Ch├Âre und das Publikum unter Begleitung der Orgel das Weihnachtslied "Vom Himmer hoch da komm ich her".

Die Fotos von Herrn M├Ânke finden Sie hier.

Christoph Posselt


13.12.2013   Vorlesen macht Freu(n)de

Im Rahmen unseres Lesef├Ârderprojekts waren am 11.12.13 drei Sch├╝lerinnen und ein Sch├╝ler der Klasse 6 M1 als unsere "Vorlesebotschafter" in der Altentagespflegest├Ątte Hamel am Petersweg zu Gast. Sie lasen zur gro├čen Freude der alten Menschen Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren vor. Josie, Celina, Anne und Jannis nahmen ihre aufmerksamen Zuh├Ârer auf eine Reise in eine vergangene Zeit mit. Ihr lebendiger Vortrag begeisterte so sehr, dass es eine Fortsetzung geben soll.

Bettina Weber


12.12.2013   Klassenorchester f├╝hrt den "Nussknacker" auf

In der klassischen Musik geh├Ârt zur vorweihnachtlichen Atmosph├Ąre der ┬äNussknacker┬ô von Tschaikowsky. Das Klassenorchester 9M/MLE spielte am Dienstag, 10.12. eine Bearbeitung des ber├╝hmten Werkes in der Ebert-Halle vor ├╝ber 300 Grundsch├╝lern aus der Umgebung und vor Klassen unserer Schule. Die acht Musikst├╝cke wurden eingeleitet und unterbrochen von einer Rahmenhandlung, die Sch├╝ler der 9M selbst├Ąndig nach einer Vorlage umgeschrieben und inszeniert haben. Eine zweite Auff├╝hrung fand am Mittwoch, 11.12. in der Schule Marmstorf vor 3. und 4. Kl├Ąsslern statt. Zur Einstimmung auf ein Orchesterkonzert wurden den Grundsch├╝lern die Instrumente eines Sinfonieorchesters vorgestellt.
F├╝r das Klassenorchester war es eine tolle Erfahrung ein ganzes Werk vor einem fremden Publikum und auf einer ungewohnten B├╝hne zu spielen. F├╝r die Grundsch├╝ler war es bestimmt ein sch├Ânes, vorweihnachtliches Erlebnis. Vielleicht haben wir auch einige f├╝r unseren Musik-Zweig interessieren k├Ânnen.

Christoph Posselt


20.11.2013   Ehemaligentreffen 2013

Letzten Freitag war es wieder soweit: Unsere Schule ├Âffnete sich f├╝r ehemalige Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler. Mitglieder des Kollegiums und auch inzwischen pensionierte Lehrkr├Ąfte kamen, um Erinnerungen mit ihren fr├╝heren Sch├╝lern auszutauschen und zu erfahren, was aus ihnen geworden ist. Wie immer war es ein gelungener Abend mit vielen Hallos und ├ťberraschungstreffen. Vielen Dank an Herrn Beecken f├╝r die perfekte Organisation.
Beim Treffen 2015 werden wir unser dann frisch renoviertes Gymnasium vorzeigen k├Ânnen. Das n├Ąchste Ehemaligentreffen findet statt am Freitag, dem 13. November 2015. Bitte den Termin schon jetzt vormerken!

Heike Zander-Hagemann


15.11.2013   3. Sch├╝ler-MINT-Kongress

Das Ebert rief zur gro├čen Pr├Ąsentations- und Vortragsveranstaltung f├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, Eltern und ├ľffentlichkeit am Donnerstag, dem 07.11.2013, und viele G├Ąste kamen. Der Vorstandsvorsitzende des MINT-ec-Netzwerkes erschien pers├Ânlich und er├Âffnete mit einem Gru├čwort und Herr Professor Mackens von der TUHH veranschaulichte den neuen Schwerpunkt Techno-Mathe. Viele Sch├╝lergruppen referierten abwechselnd mit Universit├Ątsdozenten zu Fragen der Energiewende und neuer Energieerzeugung, auch schon einmal in englischer Sprache. Der riesengro├če Nano-Truck lud zu Experimenten und das Klima-Iglu des Planetariums zu Erfahrungen in unterschiedlichen Klimazonen ein.

Ein besonderer H├Âhepunkt waren die zahlreichen St├Ąnde, an denen Sch├╝ler aller Jahrgangsgruppen praktisch vorf├╝hrten, was sie im naturwissenschaftlichen und MINT-Unterricht alles gelernt haben. Da konnten stolze Eltern und Lehrer ├╝bereinkommen, dass es am Ebert interessante MINT-Lernerfahrungsm├Âglichkeiten gibt. Herr Winkel, ein Schulleiter aus NRW, fuhr mit seiner Sch├╝lergruppe am n├Ąchsten Tag und vielen Anregungen zur├╝ck in die Heimat.

Volker Kuntze


11.11.2013   Besuch in der Laeiszhalle

Am Freitag, 8.11. hatten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus der Klasse 9M und aus dem Musik-Profilkurs S1 Gelegenheit, Profimusikern bei der Arbeit zu beobachten. Durch die Musikvermittlungsabteilung der Elbphilharmonie und durch Unterst├╝tzung von YoungClassX konnte die gro├če Gruppe von fast 50 Sch├╝lern eine Probe des Cleveland Orchestra unter der Leitung des Chefdirigenten Franz Welser-M├Âst erleben. Im Anschluss standen sowohl der Dirigent als auch noch vier Orchestermusiker f├╝r ein Gespr├Ąch zu Verf├╝gung. Am Abend h├Ârten wir dann in der voll besetzten Laeiszhalle ein tolles Konzert mit Beethovens 5. Sinfonie und der 8. Sinfonie von Schostakowitsch.

Christoph Posselt


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48