Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



05.05.2013   Berufskundliche Exkursion der 10. Klassen

Am Freitag, den 19.4.2013, besuchten unsere drei 10. Klassen die Messe "Wege in den Traumberuf Medien" im CinemaxX am Dammtor. Nach einer Podiumsdiskussion auf der Messe hatten unsere Sch├╝ler die Gelegenheit, Linda Zervakis pers├Ânlich kennen zu lernen. Linda Zervakis, die als Gesicht der im deutschsprachigen Raum am h├Ąufigsten gesehenen Nachrichtensendung bei der ARD sozusagen auf dem Olymp im Medienbereich angekommen ist, ist eine ehemalige Sch├╝lerin unserer Schule!
Voll beladen mit diversen Werbebrosch├╝ren und Info-Flyern etlicher Universit├Ąten, Fachhochschulen, Akademien und Trainingscamps sowie mit dem Kopf voller neuer Ideen und m├Âglicher Perspektiven verlie├čen unsere Zehntkl├Ąssler am sp├Ąten Nachmittag die Messe.

Lesen Sie hier den ausf├╝hrlichen Bericht.

Marco M├Âller


30.04.2013   Erste Girls' MINT Night am Ebert

Eine neue Veranstaltungsreihe hat am Ebert-Gymnasium begonnen: die Girls' MINT Night.
An dem Tag, an dem traditionell unsere Siebtkl├Ąssler am Girls' und Boys' Day teilnehmen und interessante Erfahrungen in f├╝r sie ungewohnten Bereichen machen (Jungs vor allem in sozialen und pflegerischen, M├Ądchen besonders in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen), werden wir ab jetzt am Abend immer eine Veranstaltung f├╝r die M├Ądchen von Klasse 9 bis 11 durchf├╝hren, um sie ├╝ber Ausbildung und Chancen im MINT-Bereich zu informieren und ihnen damit neue Wege f├╝r ihre berufliche Zukunft zu zeigen. In diesem Jahr stand die Verfahrenstechnik im Fokus.
Die erste Girls' MINT Night war ein voller Erfolg: Frau Julia Hobohm, Doktorandin am Institut f├╝r Umwelttechnik und Energiewirtschaft an der TUHH, informierte ├╝ber Studienm├Âglichkeiten an der Technischen Universit├Ąt und ├╝ber das Thema ihrer Doktorarbeit. Sie erforscht M├Âglichkeiten, Seltene Erden aus Mobilfunktelefonen zu recyclen.
Vorgestellt wurde Frau Hobohm von unserer Sch├╝lerin Soraria da Costa Nunes, die unsere Referentin eine Woche zuvor in der Universit├Ąt dazu interviewt hatte. Eine weitere Doktorandin und zwei Studentinnen machten unseren Sch├╝lerinnen ebenfalls Mut, ein technisches Studium in Betracht zu ziehen, indem sie ihre pers├Ânlichen Voraussetzungen und ihre Motivation f├╝r den MINT-Bereich schilderten.
Pers├Ânliche Gespr├Ąche mit den vier Frauen von der TUHH bei einem leckeren Buffet rundeten den gelungenen Abend ab.
Wir planen eine ├Ąhnliche Veranstaltung f├╝r die Jungs dieser Jahrg├Ąnge f├╝r September.

Kerstin Gleine, Heike Zander-Hagemann


29.04.2013   Theaterkurs S2 f├╝hrt "Tann├Âd" auf

"Tann├Âd ist ein beschauliches Dorf in Bayern. Hier werden die unbeliebte Familie Danner und deren Magd Marie erschlagen im Stadel der Danners aufgefunden." So begann der d├╝stere Krimi-Abend in der Ebert-Halle am 25.04. Unter der Leitung von Frau G├Ąrtner zeigte der Theaterkurs nach der literarischen Vorlage eine selbstentwickelte B├╝hnenadaption. "Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einigen Spitzen", wie Frau Zander-Hagemann in ihrer kurzen Ansprache befand.

Christoph Posselt


25.04.2013   Girls-MINT-Tag im DESY-Sch├╝lerlabor

Am Donnerstag, 11.4. nahmen MINT- begeisterte Sch├╝lerinnen der Jahrg├Ąnge 7 und 8 am "Girls-MINT-Tag" beim Deutschen Elektronen - Synchroton (DESY) teil. Den ganzen Vormittag konnten die M├Ądchen im Sch├╝lerlabor des Institutes experimentieren und ihre naturwissenschaftlich-technischen Kenntnisse anwendungsorientiert vertiefen. Nach der Mittagspause gab es eine spannende F├╝hrung durch die Forschungslabore und Vortr├Ąge zu verschiedenen Themen konnten geh├Ârt werden.

Kerstin Gleine


22.04.2013   Bunter Abend 2013

In der sehr gut gef├╝llten Friedrich-Ebert-Halle begeisterten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auf der B├╝hne das Publikum beim Bunten Abend 2013 am Freitag, 19. April. Das SV-Team hatte die Veranstaltung wunderbar organisiert, schon an den Probentagen fiel die gewissenhafte Planung des Teams auf. Am Abend selbst traten in gewohnter Manier unter anderem Bands, Tanzgruppen, die Einrad-AG und Abiturienten mit einem Monty-Python-Sketch auf. Kr├Ânender Abschluss war der Auftritt von Adrian Herstatt (S2), der eine geradezu professionelle Akrobatiknummer mit einer Kugel zeigte. Die witzige Moderation hatten Nicoletta, Dominik (beide S2) und Malte (S4) ├╝bernommen.
Vielen Dank an alle Beteiligten f├╝r den tollen Abend!!!

Christoph Posselt


19.04.2013   Helge Adolphsen zu Gast bei unseren Abiturienten

Der ehemalige Hauptpastor des Hamburger Michel, Helge Adolphsen, war heute zu Gast am Ebert-Gymnasium. Im Rahmen der Vortragsreihe "Zwischen Beruf und Berufung" sprach er vor den Abiturienten und Abiturientinnen ├╝ber den Beruf des Pastors, seinen pers├Ânlichen Werdegang und sein soziales und gesellschaftliches Engagement. Die Sch├╝ler waren beeindruckt von Herrn Adolphsens Pers├Ânlichkeit und den Schilderungen seiner Erfahrungen. Auch im Ruhestand ist Herr Adolphsen weiterhin h├Âchst engagiert in unterschiedlichen Funktionen, u.a. als Vorsitzender der Hamburger Stiftung Asien-Br├╝cke. In dieser Eigenschaft ist er auch in Kontakt zur Indien-AG unserer Schule.
Die Sch├╝ler dankten Herrn Adolphsen f├╝r seinen beeindruckenden Vortrag durch interessierte Nachfragen und anhaltenden Applaus.

Heike Zander-Hagemann


17.04.2013   Malte Seibt wird Sieger beim Landeswettbewerb "Jugend debattiert"

Im Hamburger Rathaus kam es am 16. April zur gro├čen Entscheidung: Jeweils 12 zuvor auf Regionalebene ausgew├Ąhlte Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus der Mittelstufe und der Oberstufe konnten sich in mindestens zwei Debatten miteinander messen. Das Friedrich-Ebert-Gymnasium wurde von Rico Lorenz (9L) und Malte Seibt (S4) w├╝rdig vertreten.
Malte Seibt gelang es, in die Finaldebatte einzuziehen, in der er mit guter Sachkenntnis, klar vorgebrachten Argumenten sowie hervorragender Pr├Ąsenz ├╝berzeugte und den ersten Platz belegte. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!
Der Preis f├╝r den ersten Platz ist ein f├╝nft├Ągiges Rhetorikseminar, das auf das Bundesfinale in der Hauptstadt vorbereiten soll ┬ľ und nat├╝rlich die Fahrkarte nach Berlin!

Cornelia Freitag und S. Schneider


16.04.2013   Preistr├Ąger beim Landeswettbewerb Jugend forscht

Am 4.4.13 und 5.4.13 nahm Ole St├╝ven (9E) aus dem Naturwissenschaftlichen Praktikumskurs Klasse 9 (NIP) am Landeswettbewerb "Sch├╝ler experimentieren/Jugend forscht" bei Airbus teil, f├╝r den er sich im Regionalwettbewerb an der TU Harburg mit einem ersten Preis in der Sparte Technik qualifiziert hatte. Er zeigte das von ihm gebaute Boot, welches mit Wasserstoff betrieben wird, der umweltfreundlich durch Solarenergie aus Wasser erzeugt werden kann. Hierf├╝r wurde er mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Eindrucksvoll war auch, die vielen anderen Forschungsprojekte aus Hamburger Schulen kennenzulernen. Au├čerdem durfte Ole an einer sehr interessanten F├╝hrung ├╝ber das Gel├Ąnde der Firma Airbus teilnehmen.

Cornelia Freitag


08.04.2013   Jugend musiziert!

Die Sch├╝lerin Elif Bagci aus der 10 M hat beim diesj├Ąhrigen Wettbewerb "Jugend musiziert" in der Region Hamburg S├╝d / West einen hervorragenden ersten Platz belegt. In der Kategorie Violine solo bot sie ein anspruchsvolles Programm mit St├╝cken von Georg Friedrich H├Ąndel, Charles Auguste de B├ęriot und Aram Chatschaturjan dar. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

Gabriela Heseman


07.04.2013   Exkursion nach Neuengamme

Das Konzentrationslager Neuengamme war das gr├Â├čte KZ Nordwestdeutschlands. Seit 1981 k├Ânnen Sch├╝ler den Gedenk- und Ausstellungsort besuchen. Die Klasse 10 M hatte bei einem halbt├Ągigen Workshop die Gelegenheit, unterschiedliche Aspekte des Lageralltags in selbst├Ąndiger Arbeit zu erforschen. Die Ergebnisse wurden den Mitsch├╝lern in eisiger K├Ąlte bei einem abschlie├čenden Rundgang durch das Lagergel├Ąnde pr├Ąsentiert.

Gabriela Heseman


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47