Back  Top  

AktivitÀten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



28.11.2010   Info-Nachmittag am Friedrich-Ebert-Gymnasium

Am 26.11. haben unsere SchĂŒler der JahrgĂ€nge 5 und 6 und deren Klassenlehrer ein abwechslungsreiches, weihnachtliches Mitmachprogramm fĂŒr Harburger ViertklĂ€ssler gestaltet. Zahlreiche kleine und große GĂ€ste hatten sich am Freitagnachmittag im Kleinen und Blauen Friedrich eingefunden und erfreuten sich an weihnachtlichen KlĂ€ngen und ErzĂ€hlungen, an leckeren Waffeln und an lustigen Spielen. Wer wollte, konnte Bonbons kochen, LebkuchenhĂ€user bauen, Buttons erstellen, Experimente gestalten, Vasen bemalen, Orchesterinstrumente ausprobieren und vieles mehr. Die Eltern hatten Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen in der weihnachtlich geschmĂŒckten Kantine ĂŒber unser interessantes Schulprofil zu informieren. Der Kleine Tag der offenen TĂŒr fand nun schon zum dritten mal statt und war wieder ein großer Erfolg.

Gabriele Wischhusen-Vogel


23.11.2010   Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 23.11.war es mal wieder so weit, der Schulsieger des Vorlesewettbewerbes 2010 sollte ermittelt werden. SchĂŒler des Jahrgangs 6 waren in der Ebert-Halle versammelt und lauschten gespannt den Darbietungen. Gegen eine sehr starke Konkurrenz aus unseren 6. Klassen setzte sich Jacob Böttcher aus der 6M durch und gewann mit seinem wunderbar vorgetragenen Vorlesebeitrag aus "Krabat" von O. Preußler. Jacob vertritt im MĂ€rz 2011 unsere Schule auf der Bezirksebene. Wir gratulieren und drĂŒcken schon jetzt die Daumen!

Gabriele Wischhusen-Vogel


09.11.2010   S1 Physik-Profil besichtigt die Baustelle des Kraftwerkes Moorburg

Es ist zwar politisch umstritten, ob ein Kohlekraftwerk in das Konzept der Umwelthauptstadt Europas 2011 passt, aber es wird gebaut. Wir konnten mit dem S1 Physik-Profil-Kurs am 09. November 2010 live dabei sein. Zumindest zwei Stunden. Es war schon beeindruckend auf einer Großbaustelle mittendrin zu sein. Es wird an vielen Stellen gleichzeitig gehĂ€mmert, Großteile verladen, Leitungen verlegt und vieles mehr.
Zuvor gab es eine EinfĂŒhrung von Frau Bode von Vattenfall im Infozentrum. Dort wurden die einzelnen technischen Komponenten des Kraftwerkes erlĂ€utert und die Anstrengungen, die Unternommen werden, um einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erreichen und dabei das Ökosystem Elbe und die Luft so wenig wie möglich zu belasten, erklĂ€rt.
Danach ging es mit Warnwesten in leuchtorange, Arbeitsstiefeln und Helmen "bewaffnet" auf die matschige Baustelle. Bei dem regen Treiben musste man rangierenden LKWs und Kranwagen ausweichen. Eine von den zwei zukĂŒnftigen riesigen KohlelagerstĂ€tten, die spĂ€ter vollautomatisch Kohle einlagern und auslagern, konnten wir von uns Innen anschauen. Nach der Reinigung der Schuhe in der speziellen Schuhputzanlage ging es per Bus dann wieder Richtung Schule. Insgesamt war es eine sehr interessante und beeindruckende Exkursion.

Jan Bätjer


07.11.2010   Frau Glöyer in Chittapur

In den Herbstferien des laufenden Schuljahres bin ich nach Chittapur gereist, um unsere indische Paten vor Ort zu besuchen. Der Aufenthalt war unvergesslich, der Empfang ĂŒberwĂ€ltigend und ĂŒberaus warmherzig. Vor Ort besuchte ich mehrere unserer Kinder zu Hause und verbrachte einen Nachmittag gemeinsam mit der von uns als Ebert-Gymnasium unterstĂŒtzten Patenklasse. Zum Abschied gab es fĂŒr alle Kinder ein Freundschaftsband, um unsere Verbundenheit symbolisch zu untermauern. Die Indien-AG plant in nicht allzu weiter Zukunft einen Indien-Abend, auf dem es u.a. Gelegenheit geben wird, einem kurzen Reisebericht zu lauschen.

Birgit Glöyer


28.10.2010   Das Klassenorchester 6M/ML spielt in der Seniorenresidenz Neugraben

Den Bewohnern der Seniorenresidenz Neugraben machten die jungen Musiker aus der 6M/ML eine große Freude, als sie am Nachmittag eine Stunde musizierten. Mehrere OrchesterstĂŒcke und etliche Solo-Werke und Duos wurden gespielt. Unsere SchĂŒler baten um Spenden fĂŒr unsere indische Patenschule: ĂŒber 500 Euro konnten eingespielt werden.

Christoph Posselt


12.10.2010   Die Elbphilharmonie zu Gast beim Ebert-Gymnasium

Das Klassenorchester 9M/ME konnte am Freitag, 1. Oktober ganze besondere Gäste begrüßen: Vier professionelle Orchestermusiker aus Italien kamen, arbeiteten und musizierten mit unseren Schülern. Dies wurde durch eine Kooperation mit der Elbphilharmonie möglich, da die Musiker aus dem Ensemble „Spira mirabilis“ das Eröffnungskonzert der Elbphilharmoniesaison 2010/11 am 3. Oktober bestritten und sich bereit erklärt hatten, zwei Tage vorher im schulischen Rahmen Nachwuchsarbeit zu leisten. Es war eine wahre Freude unsere Schüler so motiviert und engagiert musizieren zu hören! Die meisten kamen am Feiertag zu Ferienbeginn auch mit zum Konzert von „Spira mirabilis“, das – ganz ungewohnt für ein klassisches Konzert – im Club „Docks“ auf der Reeperbahn stattfand.

Christoph Posselt


22.09.2010   Spendenlauf fĂŒr Indien

Im Juni fand der Spendenlauf für unserer indischen Patenschule in Chittapur statt. Hierbei ist die stattliche Summe von 12590,- Euro zustande gekommen! Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Spendern und Unterstützern des Projekts für ihren Einsatz und wünschen den Mitgliedern unserer Indien-AG auch weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung ihres Projekts.

Birgit Glöyer