Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



30.09.2019   Kunst(Frei)Raum

Die AG Kunst(Frei)Raum f├╝r M├Ądchen aller Klassenstufen ist wieder gestartet. Mit Neugier probieren wir verschiedene Techniken aus und finden heraus, wie man sich mit Bildern und Sprache ausdr├╝cken kann. Aktuell erstellen wir ein "Pers├Ânliches Schutzschild".
Eine Anmeldung ist ├╝ber Frau Freitag m├Âglich. Wer Lust hat, kann auch einfach zu einem der Termine dazu kommen und mitmachen.

Hier sehen Sie die Termine und die aktuelle Aufgabenstellung.

Cornelia Klioba (Kursleitung, Elternratsvorstitzende)


18.09.2019   FAZ-Projekt "Jugend schreibt"

Im Rahmen des Projekts "Jugend schreibt" ist es der Abiturientin Katharina Weitzing gelungen, einen Artikel ├╝ber den Beruf des Sattlers in der FAZ zu ver├Âffentlichen. Den Artikel finden Sie hier

J. Denzel


08.09.2019   "Nur mit dir" - Sch├╝ler produzieren ein Musikvideo

Das Video entstand im S2 Grundkurs Kunst in Kooperation mit der Hamburger Band Super Wang. Die Sch├╝ler setzen sich in dem Semester mit dem neuen Song "Nur mit Dir" auseinander, in dem es um Panikattacken geht, die den Betroffenen begleiten.
Es entstanden im Kurs 8 Musikvideos. Die Bandjury hat sich zur Ver├Âffentlichung des Songs mit dem Video von Laurine Baier entschieden, das seit dem 06.09.19 nun auch auf YouTube zu sehen ist.

Und hier k├Ânnen Sie sich das Musikvideo ansehen.

Mark Noll


05.09.2019   EBERT-Sch├╝lerinnen produzieren einen Film

Eine Gruppe Jugendlicher aus dem S├╝derelberaum hat sich nach einer Idee von Anna und Aleks (beide 11. Klasse) auf die Suche nach der Liebe in ihrem Umfeld gemacht. Sie haben ihre Eltern interviewt, sich gegenseitig befragt und Freundinnen und Bekannten ihre Liebesgeschichten entlockt. Aufgesp├╝rt haben sie die Liebe abseits der Kino-Traumfabrik und ein Kaleidoskop an Liebesgeschichten, die echt und trotzdem auf eine ganz reale Art wundersch├Ân sind. Nicht wegzudenken in allen Generationen: der Druck, der auf einem lastet, die ganz gro├če Liebe zu finden.

Dieses Kultur-macht-stark-Projekt des Bundesministeriums f├╝r Bildung und Forschung wird gef├Ârdert von Movies in Motion - mit Film bewegen / Bundesverband Jugend und Film und unterst├╝tzt durch die Filmemacher von Clipper und dem Konspirativen KulturKollektiv e.V. in Kooperation mit der Goethe-Schule Harburg und dem Friedrich-Ebert Gymnasium, sowie dem Kinobetreiber Cinemotion.


04.09.2019   Elternvollversammlung

Auf der Elternvollversammlung am 2.9.19 wurden neue Elternratsmitglieder gew├Ąhlt. Lesen Sie hier den Bericht des Elternrats f├╝r das vergangene Schuljahr.
Sehen Sie hier den neu gew├Ąhlten Elternrat.


27.08.2019   Stark gegen Cybermobbing

Nadine Wiese vom Institut f├╝r konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) hat beim thematischen Elternabend zum Thema "Cybermobbing" die Eltern der Jahrg├Ąnge 6 und 7 informiert und Tipps gegeben, wie Eltern ihre Kinder unterst├╝tzen k├Ânnen. Im Rahmen der Projekttage "Gemeinsam Klasse sein" in Jahrgang 5 und "Gemeinsam stark sein" in Jahrgang 7 wird das wichtige Thema auch mit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern besprochen.

Sehen Sie hier die Pr├Ąsentation des Vortrages.

Christoph Posselt


13.08.2019   Unsere neuen 5. Klassen

Wir begr├╝├čen sehr herzlich unsere vier neuen 5. Klassen! Habt eine gute Zeit bei uns!


28.06.2019   Unser Sommerfest 2019

Am Dienstag vor den Sommerferien haben wir bei bestem Wetter unser gro├čes Indien-Schulfest gefeiert. Alle Sch├╝ler und Lehrer haben drau├čen auf unserem sch├Ânen Innenhof an vielen St├Ąnden ihr Geschick ausprobieren k├Ânnen, gro├če Attraktionen warteten auch im Schulhaus. Zum Spendenlauf f├╝r unsere Patenkinder in Chittapur traten viele Freiwillige an. Auf der B├╝hne fand ein buntes Programm mit Musik und Tanz statt. Wir bedanken uns bei der Indien-AG und Frau Gl├Âyer sowie bei allen flei├čigen Helfern f├╝r das tolle Sommerfest!

Christoph Posselt


26.06.2019   Politik im Klassenzimmer: Metin Hakverdi MdB besucht unsere 9. Klassen

Kurz vor den Sommerferien begr├╝├čten wir Metin Hakverdi, den SPD-Bundestagsabgeordneten f├╝r den Wahlkreis Hamburg-Bergedorf-Harburg, im gro├čen Musiksaal zu einer Gespr├Ąchsrunde.
├ťber 100 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 9. Klassen konnten einen interessanten Einblick in die politische Arbeit eines Abgeordneten gewinnen und ├╝ber aktuelle Themen diskutieren.
Neben der Zukunft der Volksparteien und den Herausforderungen der EU wurden auch die Digitalisierung, ihre Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Rolle der digitalen Medien im politischen Diskurs besprochen.
Insbesondere als es um das politische Video des Youtubers Rezo ging, stellten unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler kritische Fragen, unter anderem nach den Reaktionen der Parteien oder deren Vers├Ąumnis, die Jugend effektiv anzusprechen. Eine weiterer Gespr├Ąchspunkt war die Fridays for Future - Bewegung. Zu diesem Thema wollten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die Meinung des Abgeordneten h├Âren und es wurde diskutiert, was passieren w├╝rde, wenn irgendwann keiner mehr streikt und wie man die Klimaziele erreichen kann, ohne dabei vor allem Geringverdiener ├Âkonomisch noch st├Ąrker zu belasten.
Die Veranstaltung war informativ, anregend und eine tolle Gelegenheit f├╝r unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, sich aus erster Hand ├╝ber Politik zu informieren. Das gro├če Interesse zeigte sich nicht nur an den gut ├╝berlegten Fragen, sondern auch darin, dass viele auf ihre Pause verzichteten und freiwillig l├Ąnger blieben.
Wir danken Herrn Hakverdi recht herzlich f├╝r seinen Besuch und die spannende Diskussion!

Alina Kie├čling


25.06.2019   Lesung einer Zeitzeugin aus der Zeit des Nationalsozialismus

Eva Simon erlebte ihre Kindheit zur Zeit des Nationalsozialismus. Sie erm├Âglichte es Sch├╝lern des 10. Jahrgangs, die damaligen Geschehnisse aus einer besonderen Perspektive zu sehen.
Aus der Sicht des kleinen M├Ądchens "Evchen" gab sie mitrei├čende Einblicke in die grausame Realit├Ąt des Nationalsozialismus. So schilderte sie aus ihrer Autobiografie zum Beispiel, wie sie die Diskriminierung von Juden in der Stra├čenbahn oder die Luftangriffe im Luftschutzkeller erlebt hatte. Eindrucksvoll war insbesondere die Kombination des Grauens mit dem naiven und zugleich tiefgr├╝ndigen Blick des Kindes.

Vanessa Fodjo (10T1), J. Denzel


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48