Back  Top  

Aktivit├Ąten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



10.09.2021   Mini-Impfzentrum in Heimfeld

F├╝r einen Tag verwandelte unser tapferes Hausmeister-Team unsere neue Sporthalle in ein Corona-Impfzentrum. 104 Corona-Schutzimpfungen wurden am 03.09.2021 verabreicht. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag in der ├ťberwindung der Corona-Pandemie, denn die Impfung von allen Personen ├╝ber 12 Jahren wird von der St├Ąndigen Impfkommission (Stiko) dringend empfohlen. Am 24.09.2021 ├Âffnet unser Mini-Impfzentrum ein weiteres Mal, um die Zweitimpfungen vorzunehmen. Und neue Erstimpfung werden auch m├Âglich sein.

J├Ârg Isenbeck


05.09.2021   Schulpodcast - 2. Teil

Die beiden Jungs aus der 6. Klasse haben sich ein wichtiges Thema f├╝r den zweiten Teil ihres Schulpodcasts vorgenommen: den Kimawandel.

Zu h├Âren ist der Podcast hier: https://anchor.fm/dominik-schulze

Christoph Posselt


12.08.2021   Zeitzeugin - Holocaust- und Feuersturm├╝berlebende Marione Ingram zu Besuch

Zwei Jahre hat ein Theaterkurs in den F├Ącher Theater, Kunst und Deutsch mit Child Survivor Marione Ingram transatlantisch distanziert zusammengearbeitet. Am 10.8. war die gro├če Premiere des fertigen Videos mit inszenierten Szenen aus ihrer Kindheits- und ├ťberlebensgeschichte in der Friedrich-Ebert-Halle. Als zus├Ątzlicher Gast war Hamburger Zeitzeuge Claus G├╝nther geladen, der als 10-J├Ąhriger in dem Geb├Ąude des heutigen Friedrich-Ebert-Gymnsaiums als Sohn eines Harburger SA-Mannes zur Schule ging.

Hinterher gab es ein Gespr├Ąch mit Marione Ingram und Claus G├╝nther ├╝ber ihre Erlebnisse, deren schmerzhafte Aufarbeitung und ihr Engagement als Zeitzeugen im Kampf gegen das Vergessen und wiederaufkommenden Faschismus.

Mittags hatte die 9T2 Marione und ihren Mann Daniel in das Elsa-Br├Ąndstr├Âm-Haus in Blankenese begleitet. Dort konnten Marione und ihre Schwestern 1946/47 zusammen mit j├╝dischen Waisenkindern aus den Konzentrationslagern wohnen und lernen und erstmals das Gef├╝hl von Respekt und Geborgenheit erfahren.

Hier finden Sie den Film "Marione Ingram - Kriegskind" unseres Theaterprojekts auf Youtube.

Stefanie Engel


11.08.2021   Die Schreibwerkstatt trauert

Die Schriftstellerin Jutta Heinrich-Rosemann, Mitglied des PEN und Tr├Ągerin der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille, ist unerwartet verstorben. Nicht nur als Leiterin unserer Schreibwerkstatt, sondern auch mit unterschiedlichsten Lesungen hat sie sich ├╝ber viele Jahre f├╝r das Friedrich-Ebert-Gymnasium engagiert. Stets ermutigte sie Kinder und Jugendliche dazu, ihr schriftstellerisches Potenzial zu entwickeln und ihre pers├Ânlichen Ausdrucksformen zu finden. Wir werden sehr vermissen!

Bettina Weber (Begabungspiloten)


09.08.2021   Einschulung der neuen 5. Klassen

Mit gro├čer Vorfreude und etwas Aufregung haben wir heute die Kinder aus f├╝nf neuen 5. Klassen in der Ebert-Halle eingeschult. Das Klassenorchester 8M sorgte f├╝r die musikalische Umrahmung der Einschulungsfeier. Die Kinder haben den Vormittag mit ihren neuen Klassenleitungen verbracht und alle mittags in der Kantine gemeinsam gegessen.
Wir w├╝nschen euch allen einen tollen Start am Friedrich-Ebert-Gymnasium!

Christoph Posselt


01.06.2021   Schulpodcast

Zwei Jungs aus dem Jahrgang 5 haben w├Ąhrend der Zeit der Schulschlie├čung eine tolle Idee gehabt und einen Podcast ├╝ber unsere Schule produziert.

Klicken Sie hier zum Anh├Âren.

Christoph Posselt


21.05.2021   One of us is lying

One of us is lying - eine Produktion des Theaterkurses S4
Unter Corona-Bedingungen an einem Theaterst├╝ck arbeiten? Der Theaterkurs S4 zeigt, wie es geht.

Viel Spa├č bei unserem Trailer!

Jan Reteike


19.05.2021   #Antihollywood

Unsere Sch├╝ler_innen nominiert f├╝r den ersten Preis des abgedreht! - Festivals.
Am 19.05.2021 um 19:00 findet die Preisverleihung des Hamburger Nachwuchsfilmfestivals abgedreht! statt. Unsere Sch├╝ler_innen sind mit der Dokumentation #Antihollywood hei├če Anw├Ąrter auf den ersten Preis.

Die Preisverleihung auf der Website des Festivals finden Sie hier

Und hier k├Ânnen sie sich den Film schon einmal ansehen.

Viel Spa├č!

Jan Reteike


07.04.2021   Homeschooling in Jahrgang 8

Wir haben es zum Anlass genommen, ├╝ber die Stadt in der Pandemie nachzudenken und im Deutschunterricht Gro├čstadtgedichte verfasst.
Im Kunstunterricht bauen die 8. Klassen hingegen schon an ihren W├╝nschen und Visionen f├╝r die Stadt der Zukunft. Wie m├╝ssen H├Ąuser zuk├╝nftig gestaltet sein, wenn wir einen Teil unseres Lernens und Arbeitens von zu Hause aus leisten? Wie k├Ânnen wir uns ohne Angst vor Ansteckung in der Stadt bewegen?

Unsere Gedichte k├Ânnen sie sich hier anh├Âren.

Stefanie Engel


25.03.2021   Kyan Golmohammady ├╝berzeugt beim Landeswettbewerb Jugend debattiert

Toller Erfolg f├╝r Kyan Golmohammady (S4): Beim Landeswettbewerb Jugend debattiert, der in diesem Jahr online ausgetragen wurde, hat Kyan den zweiten Platz erreicht und damit ein einw├Âchiges Rhetorik-Seminar und die Teilnahme am Bundeswettbewerb erhalten. Damit ist er einer von nur 32 Oberstufensch├╝lern aus ganz Deutschland, die sich f├╝r den Bundeswettbewerb qualifiziert haben!
F├╝r dieses Ziel hat Kyan lange gearbeitet: Bereits in der Mittelstufe qualifizierte es sich f├╝r den Landeswettbewerb, konnte aber damals nicht als Sieger hervorgehen. Im letzten Jahr schaute er als Juror hinter die Kulissen, um die Bewertungsma├čst├Ąbe besser zu verstehen. Und in diesem Jahr nahm er die aufw├Ąndige Vorbereitung auf Schul-, Regional- und Landeswettbewerb auf sich, obwohl er gleichzeitig f├╝r sein Abitur lernt. Es hat sich gelohnt: In der Finaldebatte des Landeswettbewerbs ├╝berzeugte er die Jury beim Thema "Soll die Reichskriegsflagge verboten werden?", wobei er sich gegen ein Verbot positionieren musste. Dabei hat sicher auch geholfen, dass Kyan in der Lage ist, verschiedene Seiten einer Fragestellung zu beleuchten und tolerant auf Gegenargumente eingeht. Wir freuen uns mit ihm und gratulieren ganz herzlich!

Und hier k├Ânnen sie sich die Debatte ansehen.

Cornelia Freitag