Back  Top  

AktivitÀten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



19.02.2013   PreistrĂ€ger bei "Jugend forscht"

Am 15. und 16.02.13 nahmen drei Teams unserer Schule am diesjÀhrigen "Jugend forscht"-Regional-Wettbewerb Hamburg-Elbe in der Technischen UniversitÀt Hamburg Harburg teil.
Aus dem NIP-Kurs 9 beteiligten sich zwei Teams: Ole StĂŒven aus der 9E holte einen 1. Preis in der Sparte Technik und den Sonderpreis fĂŒr Umwelttechnik mit dem Bau eines Wasserstoffzellenbootes. Außerdem nahmen im Bereich Chemie Dilara Ince und Hena Azizollah aus der 9ME teil. Sie haben untersucht, wie lange der Duft von Parfums hĂ€lt.
Aus unserer Forschungswerkstatt MINT erhielt das MĂ€dchenteam der 9ME mit Esther Behrndt und Sabina Khalili in der Sparte Physik (technische Akustik) den 2. Preis fĂŒr "Raumakustische Untersuchungen im SchulgebĂ€ude" mit der Fragestellung: "Wie laut ist unsere Schule?" ZusĂ€tzlich erhielten die beiden MĂ€dchen noch den Sonderpreis des VDI (Verein deutscher Ingenieure) fĂŒr die beste PrĂ€sentationsleistung und die Idee des Themas Akustik.

Kerstin Gleine


18.02.2013   Premiere fĂŒr "Jugend debattiert"

Auf Anregung von Frau Freitag und Frau Schneider wurde erstmalig "Jugend debattiert" an unserer Schule erprobt. In diesem Wettbewerb geht es um die FĂ€higkeit, Diskussionen sachlich angemessen, argumentativ ĂŒberzeugend und kommunikationsstark zu bestreiten. Unter 27 Teilnehmern wurden die Schulsieger ermittelt. Am 26.02. geht es nach Allermöhe zur nĂ€chsten Runde. Die Sek I wird durch Rico Lorenz und Philipp Dreibrodt (beide 9L), die Sek II durch Malte Seibt und Florian Flamme (beide S4) vertreten.

Christoph Posselt


13.02.2013   Ebert-SchĂŒler interviewen Bundesumweltminister Altmaier

Silja Emdal und Malte Seibt (beide S4) haben sich schon im Herbst 2012 als Moderatoren und Interviewer bewĂ€hrt, als das Physik-Profil unter der Leitung von Herrn Berliner zur Diskussionsrunde „Energiewende – aber wie?“ einlud. Unser Kooperationspartner „Initiative Naturwissenschaft und Technik“ holte die beiden nun in das KörberForum, um Bundesumweltminister Peter Altmaier vor 300 SchĂŒlern aus verschiedenen Hamburger Schulen zur Energiewende zu befragen.
Lesen Sie unten die Pressestimmen zur Veranstaltung.

Presse 1 Presse 2

Christoph Posselt


06.02.2013   Cheerleading-AG bei den Deutschen Meisterschaften

Bereits im Dezember war die beliebte Arbeitsgemeinschaft "Fighting Dragons Cheerleader" am Ebert-Gymnasium unter der Leitung von Dilan Pott (S2) sehr erfolgreich und errang am 08. Dezember 2012 bei den Deutschen Meisterschaften in Lemgo mehrere beachtliche Auszeichnungen, unter anderem einen Dritten und einen Zweiten Platz. Mehr zu dieser Meisterschaft sowie zu den "Fighting Dragons" und ihren AktivitÀten allgemein finden Sie unter dem folgenden Link.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Artikel.

Ulrich Herrlein


05.02.2013   Forschungsprojekt Mikroalgen am Ebert

Im Rahmen unserer Forschungswerkstatt MINT, in der SchĂŒler ab Jahrgang 5 eigene Forschungsideen z.B. fĂŒr „Jugend forscht“-Wettbewerbe unter Anleitung und auch in Kooperation mit Unternehmen und Hochschulen entwickeln und umsetzen können, haben sich SchĂŒlerinnen des Jahrgangs 10 mit der Mikroalgentechnologie beschĂ€ftigt.
An mehreren Forschungsnachmittagen im Institut fĂŒr Biotechnologie der Uni HH und am Institut fĂŒr Umwelttechnik der TUHH haben die SchĂŒlerinnen die technischen Herstellungsverfahren von Mikroalgen kennengelernt. Nun versuchen wir Extrakte der Trockenalgen zur Herstellung von NahrungsergĂ€nzungsmitteln zu nutzen. DarĂŒber hinaus soll untersucht werden, in wie weit sich die verbleibenden Reststoffe zur Herstellung von Biogas fĂŒr eine Heizung im GewĂ€chshaus nutzen lassen.
Unsere Forscherwerkstatt öffnet immer mittwochs von 14-16:00 im MINT-Raum fĂŒr alle interessierten SchĂŒlerinnen und SchĂŒler ihre TĂŒren.

Kerstin Gleine


29.01.2013   Tag der offenen TĂŒr

Alle Lehrerinnen und Lehrer, viele SchĂŒlerinnen und SchĂŒler und der Elternrat legten sich mĂ€chtig ins Zeug und prĂ€sentierten unsere Schule von ihrer besten Seite. Interessierte Eltern konnten sich vor der Anmeldewoche ĂŒber unseren Musik- und MINT-Zweig informieren, die Schulleitung beriet und erklĂ€rte die Struktur der schulischen Angebote. Die Fachschaften öffneten ihre RĂ€ume, zeigten Ergebnisse auf dem Unterricht, boten Schnupperstunden an, musizierten und experimentierten. SelbstverstĂ€ndlich kamen unsere GĂ€ste auch kulinarisch auf ihre Kosten: Sie konnten sich mit spanischen SpezialitĂ€ten, Waffeln und anderem mehr verwöhnen lassen.

Christoph Posselt


20.01.2013   Musikalisches Fest in Marseille zum 50. Jahrestag des Elysee-Vertrages

Zum 22.01.2013 fliegen SchĂŒler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums und des Gymnasiums Rahlstedt nach Marseille um gemeinsam mit Jugendlichen aus der Partnerregion Aix-Marseille 4 Tage gemeinsam zu musizieren und am Jahrestag ein gemeinsames Konzert zu veranstalten.
Als sich StaatsprĂ€sident de Gaulle vor 50 Jahren an die deutsche Jugend gewandt hat, um fĂŒr ein neues partnerschaftliches VerhĂ€ltnis zwischen Frankreich und Deutschland zu werben, war das auch Ausgangspunkt fĂŒr zahlreiche Austauschprojekte zwischen den beiden LĂ€ndern.
Hamburg und Marseille unterstĂŒtzen das Erlernen der Sprache des Partners und zahlreiche Begegnungen von Jugendlichen. Schulleitungen der beiden Bildungsregionen haben weitere regelmĂ€ĂŸige Begegnungsprogramme verabredet. Dazu gehört auch das gemeinsame Musizieren zum 50. Jahrestag. Musik stellt die gemeinsame Sprache dar, die sofort Gemeinsamkeit erleben lĂ€sst.
Am 22.01. findet in Marseille nach dreitÀgigen gemeinsamen Proben das Festkonzert statt.
Im Mai kommen 15 Jugendliche nach Hamburg, um mit Jugendlichen von 10 Hamburger Schulen ĂŒber ihr VerstĂ€ndnis von Europa ins GesprĂ€ch zu kommen.

Hier zwei Songs: "Aufstehen" (Seed) / "Cello" (Udo Lindenberg)

Volker Kuntze


18.01.2013   Welche Musik wurde am Hofe des Sonnenkönigs gespielt?

Diese Frage konnten uns drei aufstrebende Musiker beantworten, die Spezialisten fĂŒr Alte Musik sind. Auf Vermittlung der Elbphilharmonie besuchten uns Ronina Lischka (Viola da Gamba), Sofie Vandem Eynde (Theorbe) und Raphael Collignon (Cembalo). Sie stellten ihre besonderen Instrumente vor und gaben einige Kostproben ihres musikalischen Könnens.
Im Rahmen des Festivals "Rising Stars" konzertierte das Trio am Dienstag, 15.01.13 in der Laeiszhalle. Eine gemischte SchĂŒlergruppe vertiefte ihren Zugang zur Alten Musik und lauschte Kompositionen französischer Meister aus dem spĂ€ten 17. und frĂŒhen 18. Jahrhundert.

Christoph Posselt


11.12.2012   Die Klasse 8M und ein Deutsch-Kurs S1 in Ahrensburg

Ahrensburg war das Ziel der Exkursion der Klasse 8M und des Deutschkurses von Fr. Schneider. Der Axel Springer Verlag unterhĂ€lt dort eine der grĂ¶ĂŸten Druckereien Europas. Die Springer-BlĂ€tter (Hamburger Abendblatt, BILD u.a.m.), andere Zeitungen (SĂŒddeutsche Zeitung, DIE ZEIT) und zahlreiche Zeitschriftentitel werden hier gedruckt. Herr Kröger berichtete uns zunĂ€chst ĂŒber die Geschichte des Axel Springer Verlages und ĂŒber die Geschichte der Presselandschaft in Deutschland. Anschließend fĂŒhrte er uns durch die Hallen der Druckerei und wir konnten riesige Off-Set-Druckmaschinen und modernste Transportroboter fĂŒr die 1000 Kilogramm schweren Papierrollen besichtigen. Ein winterlicher Bummel durch Ahrensburg rundete den Ausflug ab.

Christoph Posselt


10.12.2012   Weihnachtskonzert des Musik-Zweiges am Nikolaustag

"Alt und Junge sollen nun/ von der Jagd des Lebens einmal ruhn;" Mit diesen Versen Theodor Storms begann Fr. Hesch ihre Eröffnungsansprache des Weihnachtskonzertes. Die ca. 250 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus dem M-Zweig sowie weitere OberstufenschĂŒler musizierten intensiv und bewirkten hoffentlich bei vielen Zuhören in der voll besetzten Ebert-Halle eben dies: Stunden der Einkehr und der freudigen Besinnung.
Das Programm reichte von HĂ€ndel, Schubert und Schumann bis zu europĂ€ischen und amerikanischen Weihnachtsliedern. Höhepunkt des langen Abends war das traditionelle "Macht hoch die TĂŒr", gesungen vom Beo-Chor, Cantiamo und dem Publikum.

Weitere Fotos können Sie auf der Seite von Herrn Mönke sehen.

Christoph Posselt