Back  Top  

Aktivitäten und Aktionen am Ebert-Gymnasium

Das Ebert-Gymnasium ist ein Ort vielfältigster Aktionen und Aktivitäten. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick.
Zu den Bildgalerien gelangen Sie durch einen Klick auf die entsprechenden Bilder.



28.06.2024   Hamburger Schülerkurs Teilchenphysik

Im Rahmen des Schülerkurses Teilchenphysik hatten wir die Gelegenheit, uns an drei Tagen mit verschiedenen Gymnasien aus Hamburg zusammenzutun, um Physik auf einem über das schulische Niveau hinausgehenden Level zu erkunden. Am ersten Tag erhielten wir an unserer Schule eine Einführung in die theoretischen Grundlagen, die uns auf die kommenden Erlebnisse vorbereitete. An den folgenden zwei Tagen besuchten wir das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY), wo wir spannende Einblicke in die Forschungsarbeit der Wissenschaftler erhielten. Wir vertieften unser Wissen über die Materiephysik durch faszinierende Vorträge und werteten Daten eines Teilchenbeschleunigers aus. Besonders beeindruckend war es, die Herausforderungen der Quantenphysik aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen.

Jan Schulta (10T1)


14.05.2024   Erfolg bei Mathe-Olympiade

Arshad Fazlul Haq (5T2) hat einen wunderbaren 3. Preis bei der Landesrunde der Mathe-Olympiade erreicht, herzlichen Glückwunsch!

Lesen Sie hier noch mehr über den Wettbewerb und die Siegerehrung: TUHH: Mathematik-Olympiade

Christoph Posselt


27.11.2023   3. Preis beim NABU-Wettbewerb

Mit unseren Schulgärten haben wir beim diesjährigen Hanse-Umweltpreis einen tollen 3. Preis und 1.000 Euro Preisgeld errungen. Der Naturschutzbund Hamburg (NABU) lobt diesen Wettbewerb jährlich in Kooperation mit der Globetrotter Stiftung aus.

Die drei MINT-Kollegen Jannik Jost, Florian Koch und Taner Paner nahmen den Preis am Freitagabend (24.11.) entgegen. Mit dem Preisgeld soll ein autarkes Bewässerungssystem finanziert werden, bei dem Regenwasser aufgefangen wird, Sensoren die Bedarfe ermitteln und solarbetriebene Pumpen die Pflanzen versorgen. Die einzelnen Komponenten werden von Schüler:innen im Unterricht und in der Schulgarten-AG gebaut und installiert.

Christoph Posselt


07.10.2023   Erfolg beim Wettbewerb "Blühende Schulen"

Es ist uns eine besondere Freude, bekannt zu geben, dass unser Ebert-Gymnasium beim Wettbewerb "Blühende Schulen" eine Auszeichnung erhalten hat. Insgesamt 63 Schulen hatten sich für den Wettbewerb angemeldet, doch nur 11 Preise wurden verliehen. Der Schulsenator Thies Raabe war ebenfalls anwesend, um den Preisträgern persönlich zu gratulieren.

Hier finden Sie den kompletten Beitrag als PDF.

Florian Koch


14.06.2023   MINT-Praxis Video

Elga-Margret Dickmann hat sich das Thema "Altern und Genetik" in Mint-Praxis Jahrgang 10, Schwerpunkt Biologie, gestellt und in ein informatives, unterhaltsames Video umgesetzt.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Betrachten des Videos.

Dörte Heselhaus


01.06.2023   Mach Ideen groß!

… so lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerbs Jugend forscht. Stolze Teilnehmer des Bundeswettbewerbs in Bremen waren auch Kjell Eggers und Arian Ajubdjonow aus der 10MT1, die mit ihrem Projekt "Gut aufgewacht" bereits in der Regional - und Landesrunde die Jury überzeugt hatten. Sie präsentierten ihren Lichtwecker, den sie vom Design über die Anzeige bis hin zur Steuerung selbst entwickelt und immer wieder optimiert hatten. Mehrere intensive Arbeitstage verbrachten die beiden in Bremen, an denen sie mehreren Jurys ihr Projekt vorstellten, andere Jungforscher und ihre Projekte kennen lernten und mit ihnen abends auch feiern konnten. Denn alle TeilnehmerInnen des Bundeswettbewerbs waren Sieger, hatten sie sich doch als eine Auswahl der ca. 100 besten SchülerInnen-Projekte von 9300 (!) TeilnehmerInnen bundesweit qualifiziert!!!
Bei der Abschlussfeier war viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft zugegen und auch für Unterhaltung war gesorgt. So wurde die Teilnahme an dieser Veranstaltung ein schönes und sehr besonderes Erlebnis!

Cornelia Freitag


05.04.2023   Mach Ideen groß!

....so lautet das Motto des diesjährigen Wettbewerbs Jugend forscht, an dem Kjell Eggers und Arian Ajubdjonov aus der 10MT1 in diesem Jahr sehr erfolgreich teilnehmen. Nachdem sie bereits mit ihrem selbst gebauten Lichtwecker beim Regionalwettbewerb am UKE die Jury überzeugten, durften sie nun als Gäste des Zentrums für angewandte Luftfahrt (ZAL) von Airbus ihr Projekt beim Landeswettbewerb präsentieren.
Der Rahmen war sehr festlich, sogar der Senator Thies Rabe fand diesen Wettbewerb so wichtig, dass er eine Rede hielt, anstatt den königlichen Besuch von Charles und Camilla zu begrüßen! Besonders haben wir uns gefreut, dass Kjell und Arian auch hier die Jury mit ihrem Detailwissen und der Vielseitigkeit des Projektes so sehr überzeugten, dass sie mit einem 1. Preis zum Bundeswettbewerb weitergeleitet wurden! Immerhin hatten die Tüftler nach dem Regionalwettbewerb weiter gearbeitet und eine App zur Steuerung des Weckers programmiert sowie eine Gestensteuerung eingebaut, mit der man durch eine Handbewegung das Weckgeräusch ausschalten kann!
Der Preis ist wohl verdient, wir gratulieren sehr herzlich!

Cornelia Freitag


20.02.2023   Jugend forscht

Entspannt in den Tag starten - das wollten Kjell Eggers und Arian Ajubdonov aus der 10MT1. Dafür haben sie einen Lichtwecker gebaut, der präzise die Uhrzeit anzeigt, mit dem Internet verbunden ist und den Schlafenden sanft mit rotem Licht und Vogelgezwitscher aus dem Schlaf holt. Hierzu haben sie ihr eigenes technisches Gerät entworfen, Design, optimiert und gebaut - und damit beim Wettbewerb Jugend forscht die Jury so sehr überzeugt, dass sie damit den ersten Preis erhalten haben und ihr Projekt beim Landeswettbewerb vorführen dürfen.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Cornelia Freitag


13.09.2022   Natex-Siegerehrung

Am Samstag, dem 10.9.22, war es so weit: die Ehrung der diesjährigen Natex- Preisträger am Walddörfer Gymnasium fand statt. Mit dabei: Mirja Junkereit (6T2) und Isabella Koopmann (9T3), die beide einen ersten Preis erhalten haben, sowie Fabienne Steinkraus, die Isabella intensiv beim Forschen mit Tipps und Hinweisen begleitet hat.
Beide hatten sehr eigenständige Forschungsarbeiten angefertigt. In der ersten Runde haben sie "Verborgene Welten sichtbar gemacht" und fluoreszierende Farbstoffe mit UV-Licht aufgespürt, aber auch eine eigene Geheimtinte gemischt. In der zweiten Runde waren sie "Wachstumsprozessen auf der Spur", wofür sie das Wachstum von Pizzateig untersuchten, aber auch die Geschwindigkeit, mit der Wasser aus einer Flasche ausfließt.
In allen Fällen haben sie sehr eigenständig geforscht: Sie haben sich selbst Versuche überlegt und geplant, diese durchgeführt und auch dokumentiert. Die Preisverleihung war eine sehr schöne und abwechslungsreiche Veranstaltung, bei der spannende und spektakuläre Versuche vorgeführt wurden. Schließlich ist Natex ein Experimentierwettbewerb!

Cornelia Freitag


31.05.2022   MINT-Kongress: 10 + 2

In diesem Jahr fand unser MINT-Kongress unter dem Motto "10+2" statt. Nach zwei Jahren hatten wir endlich die Möglichkeit das zehnjährige Bestehen unseres MINT-Zweiges zu ehren. Der Tradition verbunden und der Zukunft zugewandt fand am 18.5.2022, der Präsentationstag für alle Schülerinnen und Schüler statt, an dem die Ergebnisse der zweitägigen Workshopschiene (16.-17.5.2022) für MINT-Schüler*innen präsentiert wurden.
Dank unseres engagierten MINT-Kollegiums, der Unterstützung einzelner fachfremder Kolleg*innen sowie von externen Partnern und der finanziellen Unterstützung Seitens des Schulvereins und der Schule konnten 26 Workshops jahrgangsübergreifend aus allen MINT-Fächern durchgeführt werden. Vom Astronautentraining, zu Sprechenden Plakaten, zum Mathematischen Knobelworkshop, zu Lebensraum schaffen und entdecken im Schulgarten, zur Miniphänomenta, zum Upcycling Workshop und zu Creative Gaming waren viele interessante und erlebnisreiche Workshops mit dabei.
Am Präsentationstag gab es Schülerfachvorträge in der Ebert-Halle zu den verschiedensten MINT-Themen wie z.B. "Nachhaltige Marskolonisation" von Jan M.-J. (S2) und Birk K. (10T1) oder zur "Erregungsweiterleitung beim weiblichen Orgasmus" von Alisa M. und Natascha H. (S4).
Diesen MINT-Kongress waren auch externe Referenten mit dabe. Was Al Capone und Sherlock Holmes mit Mathematik zu tun haben, hat Frau Prof. Le Borne von der TUHH den Schülern von Jahrgang 8-11 erklärt. Herr Prof. Taraz (TUHH) erklärte den Schülern von Jahrgang 5-7 wie man "Vom Landkarten-Färben zum Millionär". Einen Science Slam hörten die Schüler von Sabrina Platsch über "Tanzende Atome". Bereits vorher hatten Schüler*innen aus Ihren Science/ Poetry Slam Workshop ihre Ergebnisse präsentiert.
Das Ebert freut sich auf den nächsten MINT-Kongress!

Franziska Frisch